Produktinfo

IDW (Hrsg.)
IDW Prüfungsstandards: Bildung eines Prüfungsurteils und Erteilung eines Bestätigungsvermerks (IDW PS 400 n.F.)
Stand: 30.11.2017
ISBN: 978-3-8021-2327-6
Erschienen: Dezember 2017
Seiten: 116
Preis: 42,00 €
  Stück 
 
Ausführliche Beschreibung:

Aus dem Inhalt:

  1. Anwendungsbereich
  2. Übereinstimmung mit den International Standards on Auditing (ISA)
  3. Anwendungszeitpunkt
  4. Ziel
  5. Definitionen
    Anforderungen
  6. Bildung eines Prüfungsurteils
    6.1. Bildung eines Prüfungsurteils zum Abschluss
    6.2. Bildung eines Prüfungsurteils zum Lagebericht
    6.3. Bildung eines Prüfungsurteils zu einem sonstigen Prüfungsgegenstand
  7. Art des Prüfungsurteils
    7.1. Art des Prüfungsurteils zum Abschluss
    7.2. Art des Prüfungsurteils zum Lagebericht
    7.3. Art des Prüfungsurteils zu sonstigen Prüfungsgegenständen
  8. Aufbau und Bestandteile des Bestätigungsvermerks
    8.1. Überschrift
    8.2. Empfänger
    8.3. Vermerk über die Prüfung des Abschlusses und ggf. des Lageberichts
    8.4. Sonstige gesetzliche und andere rechtliche Anforderungen
    8.5. Name des verantwortlichen Wirtschaftsprüfers
    8.6. Ort der Niederlassung des Abschlussprüfers
    8.7. Datum, Unterschrift und Erteilung des Bestätigungsvermerks
  9. In Gesetzen oder anderen Rechtsvorschriften vorgeschriebener
    Bestätigungsvermerk
  10. Bestätigungsvermerke für Abschlussprüfungen, die auftragsgemäß unter
    ergänzender Beachtung der ISA durchgeführt wurden
  11. Zusätzliche Informationen
  12. Sonderfragen beim Bestätigungsvermerk
    12.1. Kündigung des Prüfungsauftrags
    12.2. Nachtragsprüfung
    12.3. Ergänzende Prüfung .
    12.4. Widerruf des Bestätigungsvermerks
    12.5. Aufschiebende Bedingung
    12.6. Zusammengefasster Bestätigungsvermerk
    12.7. Gemeinschaftsprüfungen
  13. Verwendung des Bestätigungsvermerks

Anwendungshinweise und sonstige Erläuterungen

Anlage: Beispiele für Bestätigungsvermerke

  1. Uneingeschränkter Bestätigungsvermerk aufgrund einer gesetzlichen Abschlussprüfung bei einem nach §§ 242 bis 256a und 264 bis 289f HGB aufgestellten Jahresabschluss und Lagebericht eines Unternehmens, das kein Unternehmen von öffentlichem Interesse i.S.d. § 319a Abs. 1 Satz 1 HGB ist
    1.1. Ohne Auslagerung eines Teils der Beschreibung der Verantwortung des Abschlussprüfers
    1.2. Mit Auslagerung eines Teils der Beschreibung der Verantwortung des Abschlussprüfers in eine Anlage zum Bestätigungsvermerk
    1.3. Mit Auslagerung eines Teils der Beschreibung der Verantwortung des Abschlussprüfers auf die IDW Website
  2. Uneingeschränkter Bestätigungsvermerk aufgrund einer gesetzlichen Abschlussprüfung bei einem nach §§ 242 bis 256a und 264 bis 289f HGB aufgestellten Jahresabschluss und Lagebericht eines Unternehmens von öffentlichem Interesse i.S.d. § 319a Abs. 1 Satz 1 HGB
  3. Uneingeschränkter Bestätigungsvermerk aufgrund einer gesetzlichen Abschlussprüfung bei einem nach §§ 290 bis 315 HGB aufgestellten Konzernabschluss und Konzernlagebericht eines Unternehmens, das kein
    Unternehmen von öffentlichem Interesse i.S.d. § 319a Abs. 1 Satz 1 HGB ist
  4. Uneingeschränkter Bestätigungsvermerk aufgrund einer gesetzlichen Abschlussprüfung, die ggf. unter ergänzender Beachtung der ISA durchgeführt wurde, bei einem nach § 315e HGB aufgestellten Konzernabschluss und Konzernlagebericht eines Unternehmens von öffentlichem Interesse i.S.d. § 319a Abs. 1 Satz 1 HGB
  5. Uneingeschränkter Bestätigungsvermerk aufgrund einer freiwilligen Abschlussprüfung bei einem nach HGB aufgestellten Jahresabschluss (ohne Lagebericht) einer Personenhandelsgesellschaft, die kein Unternehmen von
    öffentlichem Interesse i.S.d. § 319a Abs. 1 Satz 1 HGB ist
  6. Uneingeschränkter Bestätigungsvermerk aufgrund einer freiwilligen Abschlussprüfung bei einem nach HGB aufgestellten Jahresabschluss einer Kleinstkapitalgesellschaft
  7. Uneingeschränkter Bestätigungsvermerk aufgrund einer freiwilligen Abschlussprüfung, die unter ergänzender Beachtung der ISA durchgeführt wurde, bei einem nach den IFRS aufgestellten Konzernabschluss (ohne Konzernlagebericht) eines Unternehmens, das kein Unternehmen von öffentlichem Interesse i.S.d. § 319a Abs. 1 Satz 1 HGB und nicht kapitalmarktnotiert („non-listed“) i.S.d. ISA ist 
  8. Uneingeschränkter Bestätigungsvermerk aufgrund einer freiwilligen Abschlussprüfung, die unter ergänzender Beachtung der ISA durchgeführt wurde, bei einem nach den IFRS aufgestellten Konzernabschluss (ohne Konzernlagebericht) eines Unternehmens, das kein Unternehmen von öffentlichem Interesse i.S.d. § 319a Abs. 1 Satz 1 HGB, aber kapitalmarktnotiert („listed“) i.S.d. ISA ist

Zum Anwendungszeitpunkt siehe IDW PS 400 n. F., Textziffern 8 und 8a

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

 Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

 Merkzettel

Ihr Merkzettel ist leer.