Produktinfo

Fey Gerd, Fladt Guido
Deutsches Bilanzrecht/German Accounting Legislation
Deutsch-englische Textausgabe mit einführenden Erläuterungen
4., aktualisierte Auflage des "Brooks/Mertin"
ISBN: 978-3-8021-1189-1
Erschienen: Dezember 2005
Seiten: 505
Ausstattung: Hardcover
Preis: 48,00 €
Staffelpreise:
ab 1 Exemplar Preis: 48,00 €
ab 5 Exemplare Preis: 44,00 €
ab 10 Exemplare Preis: 42,00 €
ab 25 Exemplare Preis: 39,00 €
Ausführliche Beschreibung:
Fey / Fladt: Deutsches Bilanzrecht / German Accounting Legislation
 
Die 4., vollständig überarbeitete und aktualisierte Auflage des "Brooks/Mertin" enthält drei Teile, die jeweils in deutsch und englisch verfasst sind.
 
  • Die Darstellung wichtiger Vorschriften des deutschen Bilanzrechts erleichtert den Einstieg in die Rechnungslegungs- und Prüfungserfordernisse deutscher Gesellschaften.
  • Die Gegenüberstellung der HGB-Vorschriften mit den IFRS und US-GAAP soll einen Vergleich mit den international üblichen Rechnungslegungsstandards ermöglichen.
  • Mit der Übersetzung der wichtigsten Gesetzestexte aus HGB, AktG und GmbHG erhalten ausländische Anwender einen detaillierten Einblick in das deutsche Bilanzrecht.
 
Insbesondere in Deutschland tätigen internationalen Unternehmen und den beratenden Berufen soll damit eine Orientierungshilfe gegeben werden. Die Einführung im ersten Abschnitt bezieht sich vor allem auf die Kapitalgesellschaften, Personenhandelsgesellschaften i.S.d. § 264a HGB und Konzerne geltenden Vorschriften - auf Erleichterungsvorschriften für mittelgroße und kleine Gesellschaften i.S.d. § 267 HGB wird nur eingeschränkt eingegangen.
 
Mit der 2002 auf Ebene der EU beschlossenen zwingenden Geltung der International Accounting Standards (IAS) / International Financial Reporting Standards (IFRS) für Konzernabschlüsse kapitalmarktorientierter Mutterunternehmen - grundsätzlich ab dem Jahr 2005 - und der Veröffentlichung der meisten Standards in den Amtssprachen der EU in 2003 und 2004 sind die IFRS deutlich stärker in den Vordergrund getreten als bisher. Auf nationaler Ebene besteht darüber hinaus ein Wahlrecht für Konzernabschlüsse nicht kapitalmarktorientierter Unternehmen sowie für die Offenlegung von Einzelabschlüssen. Daher wurde in dieser Auflage die Gegenüberstellung der deutschen handelsrechtlichen Vorschriften mit den US-amerikanischen Grundsätzen um die IFRS erweitert.
 
Die seit der letzten Auflage vorgenommenen Gesetzesänderungen (z.B. durch das BilReG, TransPuG, KapCoRiLiG, KonTraG, KapAEG) wurden selbstverständlich berücksichtigt.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

 Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

 Merkzettel

Ihr Merkzettel ist leer.